Imprint / Data Privacy

DEFUND THE HUMBOLDT FORUM!

Opening of the decolonial action space Spreeufer.

Kein Business as usual für das Humboldt Forum im Berliner Schloss! Deshalb haben wir unter dem Namen Spreeufer in unmittelbarer Nachbarschaft unseren Aktionsraum im Nikolaiviertel eröffnet, direkt am Spreeufer 6. Von hier aus werden wir dem kulturimperialen Größenwahn ein so entschiedenes wie schlagkräftiges No Way! entgegenschleudern. Auf der anderen Seite des Ufers positioniert, tragen wir unseren Protest in den öffentlichen Raum, mit Informationen, Diskussionen, Ausstellungen, dekolonialen Führungen und anderen Aktionen.


Das Humboldt Forum soll die massive Kritik, der es von Anfang an ausgesetzt war, nicht einfach aussitzen können. Wir bündeln unsere Kräfte, bis das Preußen-Schloss wieder abgebaut wird, Stein um Stein: Tear it down! Anlässlich der Publikumseröffnung rufen wir zum Defunding dieses geldverschlingenden Monsters auf, um den Geldstrom sinnvoll in dekoloniale Initiativen umzuleiten.

Spreeufer ist ein Zusammenschluss zweier Initiativen und Teil von Decolonize Berlin:
- Die Coalition of Cultural Workers against the Humboldt Forum (CCWAH) ist eine Initiative internationaler Kulturarbeiter:innen, die seit 2020 mit verschiedenen Aktionen ihren Protest in den städtischen Raum trägt. (https://ccwah.info)

- BARAZANI.berlin ist ein virtueller Raum, der sich aus dem Arbeitskreis Museen und Sammlungen des Decolonize-Bündnisses gebildet und Ende 2020 am „leeren“ Schlossplatz niedergelassen hat. Sein Ziel ist, dem restaurativen nationalen Großprojekt eine dekoloniale, aktivistisch-künstlerische Plattform entgegenzusetzen. (https://barazani.berlin)

PROGRAM

9. Juli, 18 Uhr Ausstellungseröffnung
Mit einer ersten Ausstellung, kuratiert von Dirk Teschner in Zusammenarbeit mit Raul Walch,
laden wir ins Spreeufer 6 ein:

RE-MOVE SCHLOSS
10.-25. Juli 2021
Performance um 19 Uhr: Otto Oskar Hernández Ruiz und Shin Hyo Jin
Mit: Jan Brokof, Verena Issel, Owned by Others, Rosa Kollektiv, Schroeter & Berger, Raul Walch, Ina Wudtke, The Coalition of Cultural Workers Against the Humboldt Forum und PsychoBoddin - Volksbegierden Totale Rekonstruktion (fed and cared for by JP Raether)

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Fr-So: 15-19 Uhr

15. Juli und 19. Juli Videorelease
Ab dem 15. Juli wird das Video Defund the Humboldt Forum auf unser Website https://ccwah.info sowie auf unseren social-Media-Seiten und im Spreeufer 6 im Rahmen der Ausstellung RE-MOVE SCHLOSS im Schaufenster zu sehen sein. Ein Screening des Videos im Loop findet am 19. Juli ab ca. 22 Uhr unter der Brücke gleich beim Spreeufer 6 statt. Das Spendenkonto wird ebenfalls auf unser Website bekannt gegeben.

20. Juli 13 Uhr Demonstration
Am Dienstag den 20.7.2021, 13 Uhr laden wir ein mit uns und vielen anderen gegen die Eröffnung des sogenannten Humboldt Forums zu demonstrieren. Treffpunkt: Vor dem Schloss.

Mitte Juli Plakatkampagne
In 2020 folgten zahlreiche Kulturproduzent:innen unserem Aufruf ein Plakat zu gestalten, das sich gegen das sogenannte Humboldt Forum positioniert. Die über 40 Plakate können auf der CCWAH Website angesehen werden: https://ccwah.info Eine Auswahl von 12 Plakaten wird Mitte Juli im Stadtraum plakatiert.

Google Maps will set a marketing cookie if you allow to display the map from Google Maps. For more information see our Data Privacy Statement.

Click to display the Google Map.

Post your comment

* will not be published

Comments

No one has commented on this page yet.

Cookies

+

Google Analytics
To improve our website for you, please allow us to use the services of Google Analytics, what includes allowing a cookie from Google Analytics to be set.

 Basic cookies, which are necessary for the corrent function of the website, will always be set. For instance, there will be a cookie storing your cookie settings.

The cookie settings can be changed at any time on the Imprint/Date Privacy page.